Weiterbildung in der Klimatechnik
macht fit für die Zukunft

Weiterbildung Klimatechnik

Die Klimatechnik unterliegt einer stetigen Weiterentwicklung, die immer wieder mit neuen Techniken einhergeht. Um den damit verbundenen Veränderungen gewachsen zu sein, bedarf es auf Seiten der Fachkräfte einer permanenten Weiterbildung in der Klimatechnik. Dies ist durch Fachbücher, durch ein einzelnes Klimatechnik-Seminar, aber auch durch komplexe Schulungen möglich.

Grundlagenwissen gezielt ausbauen

In der Klimatechnik-Weiterbildung geht es vor allem darum, bestehendes Grundlagenwissen auszubauen. Viele Schulungen und Fortbildungen bieten aber auch die Möglichkeit einer konsequenten Spezialisierung auf einzelne Anlagen oder Fachbereiche, um sich hier als unersetzlicher Experte einen Namen zu machen. Generell sollten Weiterbildungen in diesem anspruchsvollen Themenfeld regelmäßig erfolgen, sodass die durch die Weiterentwicklung entstehenden Lücken nicht zu groß werden.

Weiterbildung in der Klimatechnik richtet sich an alle Fachkräfte

Für eine konsequente Weiterbildung in der Klimatechnik sollten sich alle Fachkräfte regelmäßig entscheiden. Hierbei spielt es kaum eine Rolle, ob es sich um frisch ausgebildete Monteure handelt oder um Mitarbeiter, die ihrer Aufgabe bereits seit vielen Jahren nachgehen. Zu den Seminar- und Weiterbildungsangeboten in diesem Fachbereich gehören beispielsweise auch Hygieneschulungen, die generell nach einheitlichen Standards vorgenommen werden. Themen wie verschiedene Messtechniken und Wärmebrücken werden dabei ebenso aufgegriffen wie der Erwerb des Kältescheins. Hier ist klar zwischen dem kleinen und großen Kälteschein zu unterscheiden. Neben dem Ein-Tages-Seminar spielen bei der Weiterbildung in der Kältetechnik auch Zweitagesseminare eine wichtige Rolle.

Quelle: Lennox Deutschland
All rightes reserved © of their respective owners.
Web Analytics